Brandschutztüren: unterwegs in ehrwürdiger Mission

Aufgabenstellung:

Das Stift und das Schulgebäude des Schottenstiftes in Wien sollten im Hinblick auf aktuelle Brandschutzrichtwerte getrennt werden. Dabei mussten alle baulichen Maßnahmen eingehalten werden und das optische Erscheinungsbild erhalten bleiben. Historisches mit Neuem zu verbinden ist kein leichtes Unterfangen. Es erfordert technisches und architektonisches Fingerspitzengefühl. Schließlich galt es, extreme Höhen und gewaltige Gewichtmassen zu bezwingen.

Mitsch-Lösung:

Es wurden feuerhemmende F90 Fixverglasungen eingesetzt (F90 = 90 Minuten Feuerwiderstandsdauer). Um das denkmalgeschützte Erscheinungsbild zu erhalten, wurden einige 2-flügelige Brandschutztüren EI230C mit Panikfunktion EN 179 montiert. Die Optik wurde perfekt an den Altbestand angepasst. Auch bei den Brandschutztüren mit Oberlichte stieß Mitsch noch lange nicht an seine Grenzen. Auch an ein Treibriegelschloss wurde gedacht. Im Panikfall löst man bei Betätigung des Drückers die untere und obere Verriegelung

Sowohl Direktor Wolfgang Steininger als auch Architekt Mag. Rosenauer waren von der Planung über die Umsetzung bis hin zur Ausführung und Nachbetreuung mit Mitsch sehr zufrieden. Die nächsten Bauabschnitte sind schon in Planung...

Erfahren Sie mehr zum Projekt "Schottenstift".