Paniktüren

Wenn Panik ausbricht, dann zählt jede Sekunde. Eine Fluchttüre oder Paniktür muss innerhalb von 1 Sekunde mit einem einzigen Handgriff geöffnet werden können und so eine sichere Flucht ermöglichen.

Paniktüren/Notausgangstüren lassen sich in 2 Varianten/Normen einteilen:

EN 1125
Paniktüren nach EN 1125 kommen in Gebäuden und Objekten zum Einsatz, in denen öffentlicher Publikumsverkehr herrscht und in denen Personen die Funktion der Fluchttüren nicht kennen. Zum Öffnen einer Paniktür muss eine horizontale Betätigungsstange mit minimalen Anstrengungen in Fluchtrichtung zur Freigabe der Tür betätigt werden. 

EN 179
Notausgangstüren nach EN 179 kommen in Gebäuden und Objekten zum Einsatz, in denen öffentlicher Publikumsverkehr herrscht und in denen Personen die Funktion der Fluchttüren kennen. Die Tür öffnet durch Betätigung des Drückers nach unten oder der Stoßplatte in Fluchtrichtung.


Häufig werden Paniktüren in öffentlichen Einrichtungen wie Krankenhäusern, Schulen, Flughäfen oder Einkaufszentren eingesetzt.

Sprechen Sie mit unserem Team über Ihre Paniktüre.